Wie können wir Ihnen helfen?
 
 
Ketogene Diät

Ninas Jahresrückblick 2022

2022 war für Nina sowohl privat als auch beruflich ein spannendes und ereignisreiches Jahr. In ihrem Blogbeitrag blickt Nina auf die Tätigkeit als Ketobotschafterin zurück und berichtet über ihre Highlights aus den vergangenen 12 Monaten.

31.12.2022
7 min

Ninas Steckbrief

Name: Nina

Land: Deutschland

Diagnose: Epilepsie

Ketogene Diät seit: 2019

Lieblingsessen: kalte Gurken-Avocado-Suppe

Hallo ihr Lieben und ein frohes Neues Jahr!

Heute möchte ich mit euch noch einmal auf das vergangene Jahr als Kanso Ketobotschafterin zurückblicken. Es war sowohl privat als auch beruflich ein spannendes und ereignisreiches Jahr, welches ich gerne mit euch teilen möchte.

Für mich als Ketobotschafterin hat es Priorität, meine Erfahrungen und meinen Alltag mit euch zu teilen, Mut zu machen und die Ketogene Diät näher zu bringen. Die Ketogene Diät kann euer Leben verändern und meines hat sich durch die Ernährung bereits zum Besseren gewandt!

Ketobotschafterin Nina

Nina über ihre Arbeit als Ketobotschafterin

Es hat mich sehr gefreut, als Ketobotschafterin im vergangenen Jahr viele neue Produkte ausprobieren zu dürfen. Besonders habe ich mich über die Keto-Brote KetoSlices seeds dark und KetoSclices white gefreut. Die Möglichkeit, neue Produkte mit als Erste probieren zu können, macht mich sehr glücklich. Dieses Glücksgefühl läst meine Geschmacksknospen und Gedanken kreativ werden und es entstehen neue Rezepte mit den Kanso Produkten. GebMein absoluter Favorit aus 2022 sind die Brownies mit KetoBiota. Diese sind bei meiner Familie und meinen Freunden auch heiß begehrt. Auf der Party zu meinem 30sten Geburtstag wurden sie sofort von allen vernascht. Aber auch die Zwiebelsuppe mit KetoSlices white, die mich in meine Kindheit zurückversetzt hat, ist eines meiner Lieblingsrezepte aus dem vergangenen Jahr. Er freut mich immer sehr, wenn ich alte Rezepte neu erfinden kann und mit den Kanso Produkten, ist dies sehr gut möglich. 

Mein persönliches Highlight als Ketobotschafterin war im Juli eine Einladung zu Dr. Schär nach Burgstall in Südtirol. Mir wurde die Möglichkeit geboten, ein Interview aufzunehmen, um Betroffenen meine persönliche Epilepsie-Geschichte zu erzählen und meine Ketogene Diät mit von mir zubereiteten Gerichten aufzuzeigen. Es war ein einmaliges Erlebnis. In Bozen wurde ich vom Kanso Team abgeholt und ins Hotel gebracht. Nach der langen Zugfahrt kurz frisch gemacht, ging es dann gemeinsam auf den Bozener Markt. Dort haben wir Avocados und Paprika für das Interview am nächsten Tag eingekauft. Zum besseren Kennenlernen des Teams haben wir noch gemeinsam zu Abend gegessen. Am nächsten Tag bin ich ganz nervös aufgewacht. Man gibt ja nicht jeden Tag ein Interview. Vor Ort wurde mir alles ganz genau erklärt und ich konnte mich entspannen und meine Geschichte erzählen. Hier möchte ich mich nochmals bei dem Team bedanken, dass mich während dieser Zeit betreut und unterstützt hat: Vielen Dank für die schöne Zeit mit euch. Nach der Videoaufnahme durfte ich mir noch den Hauptsitz von Dr. Schär genauer anschauen und ich habe noch mehr über Kanso und Dr. Schär erfahren.

Ein ereignisreiches Jahr 2022

Im letzten Jahr war der April ein besonderer Monat für mich, da meine beste Freundin geheiratet hat und ich als Trauzeugin dabei sein durfte. Es war ein unvergesslicher Tag, aber ketogen nicht ganz einfach zu handeln. Als Trauzeugin hatte ich einen getakteten Zeitplan und wenig Zeit für meine übliche Routine hinsichtlich meiner Mahlzeiten. KetoEpi und KetoBiota haben mir den Tag gerettet, da ich diese Produkte in meiner Handtasche verstauen und dann zur rechten Zeit zu mir nehmen konnte - KetoEpi  pur als Drink und KetoBiota angemischt mit Wasser als Joghurt.

Der Winter und die Vorweihnachtszeit hat bei mir dann die Kreativität geweckt und es sprudelten nur so die Rezeptideen für Plätzchen und Kuchen. In meiner Freizeit hat man mich meist in der Küche mit Mandeln, KetoEpi, KetoBiota und MCTfiber gefunden. Zu Weihnachten waren dann die Keksdosen gefüllt mit Engelsaugen, Spekulatius, Kokosmakronen, Bärentatzen und Vanillekipferl und das alles ketogen. Nicht umsonst heiße ich zuhause „kleine Küchenfee“. Einige dieser Rezepte findet ihr bereits bei den Rezepten auf kanso.com.

Aber nicht immer ist alles einfach. Gerade bei längeren Urlaubsreisen ist die Mitnahme von ketogenen Produkten manchmal etwas kompliziert. Hier wird man von Kanso wunderbar unterstützt, indem sie die für einen längeren Urlaub benötigten Kanso Produkte direkt an den Urlaubsort schicken. Hier gibt es lediglich eine kleine Vorlaufzeit, die vom jeweiligen Urlaubsort abhängig ist. Das habe ich mir für meine nächste Reise im April dieses Jahr gemerkt.

Ich freue mich auf ein weiteres spannendes Jahr mit euch und KANSO!

Bis bald,

Eure Nina  

Weitere Community Beiträge zu diesem Thema
Ketogene Diät

Janina und Kiara stellen sich vor

Mein Name ist Janina, ich bin 41 Jahre alt, Physiotherapeutin und Mama von 3 wundervollen Kindern. Kiara, meine 10-jährige Tochter, besucht zur Zeit die 4. Klasse, geht gerne zum Kunstturnen, spielt Geige und liebt ihre Schleichpferde. Sie hat Verdacht auf einen Glut1-Defekt, eine erbliche Stoffwechselerkrankung, ausgelöst durch eine Störung des Zuckertransporters zum Gehirn...

14.02.2024
10 min
Ketogene Diät

Susannes ketogene Koch-und Backtipps

In diesem Beitrag erzählt euch Susanne, wie sie Rezepte für die Ketogene Diät kreiiert und worauf sie dabei achtet...

20.11.2023
8 min
Ketogene Diät

Susannes Silvester 2023

Seit die Kinder nicht mehr zuhause wohnen, pflegen Susanne und ihr Mann keine bestimmten Traditionen mehr zu Silvester. Meistens verbringen sie den Jahreswechsel zusammen mit Freunden. Dieses Jahr ist aber alles anders, da ein Hundewelpen bei der Familie eingezogen ist. 

28.12.2023
8 min