Direkt zum Inhalt

KetoEpi – geschmacklich faszinierend!

Mit echtem Kakaopulver und cleveren Bausteinen

Elisabeth hat KetoEpi bereits mehrere Wochen probiert. Ihr Fazit dazu ist kurz, knapp und leicht verständlich: „Lecker“. Geschmacklich also ein Volltreffer für Elisabeth! 

Zum Hintergrund: KetoEpi ist ein ketogener Drink mit vielen hochwertigen Ölen und MCT-Fetten mit einer Keto-Ratio von 2 zu 1. Der Drink ist bereits für Kinder ab 3 Jahren zugelassen und kann auch als Sondennahrung verwendet werden. Ich benutze KetoEpi für Elisabeth im Rahmen ihrer ketogenen Diät zur unterstützenden Behandlung ihrer Epilepsie. Zusätzlich kann der Drink auch bei seltenen Defekten des zerebralen Energiestoffwechsels wie dem GLUT1 - Defekt und dem Pyruvatdehydrogenase - (PDH) - Mangel eingesetzt werden.

Beim Blick auf die Zutatenliste war ich begeistert. KetoEpi enthält neben den bereits genannten Basics noch viele weitere wichtige Bausteine wie Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und DHA-Fettsäuren. Besonders faszinierend ist, dass der Drink auf Erbsenproteinen basiert und somit frei von tierischen Fetten ist. Ich glaube ich habe so eine Kombination noch nie gesehen und bin begeistert! Bei Elisabeths Diät lege ich sehr viel Wert darauf, tierische Fette möglichst oft zu vermeiden – der KetoEpi-Drink spielt mir im Alltag wunderbar in die Karten.

KetoEpi kommt praktisch abgepackt in einer 200 ml Flasche und eignet sich somit hervorragend für spontane Unternehmungen. Auch bei großen Ausflügen ist der Drink wirklich praktisch! Der Drink muss ungeöffnet nicht gekühlt werden. Das wiederum macht ihn für uns zum perfekten und festen Bestandteil unserer Kliniknotfalltasche! Ich kann den Drink entweder pur verwenden oder in Kombination mit weiteren Zutaten schnell zu einer kleinen Mahlzeit verarbeiten. Die leichte Riffelung und die schlanke Form der Flasche ist besonders praktisch für Elisabeth. Dadurch kann sie den Drink einfach und sicher halten!

Ich selbst habe KetoEpi natürlich auch probiert und finde es geschmacklich sehr spannend und versuche einmal meine Eindrücke so detailliert wie möglich zu beschreiben: KetoEpi deckt meiner Meinung nach ein großes geschmackliches Spektrum ab. Er hat einen schönen vollmundigen Geschmack und eine cremig-leichte Textur, ohne dabei sahnig zu sein. Beim Ersteindruck bemerkte ich eine leicht süße Note. Diese ist aber auf gar keinen Fall zu aufdringlich und nicht dominant, was ich sehr schön finde. Dadurch wird mir mehr Variationen in der täglichen Anwendung ermöglicht. Nachsüßen kann ich immer! Wenn es aber von Anfang an zu süß wäre, hätte ich kaum Möglichkeiten es zu reduzieren. 

Im Abgang weicht die Süße dann einem herrlich intensiven, leicht herben und vollen Kakaogeschmack. Gekühlt ist der Drink für uns beide erfrischend und durstlöschend zugleich!

Schlussendlich finde ich den Geschmack sehr gelungen und er ist für uns, gerade durch die nicht zu intensive Süße und den leicht herben Kakao, eine grandiose Sortimentserweiterung in der Welt der ketogenen Produkte. Das freut uns!

KetoEpi – Alltagshelfer und Allrounder

Neue Produkte sind für mich immer ein Anlass, um in der Küche kreativ zu werden. Ich bin begeistert und glücklich, wenn ich ein Produkt schnell, unkompliziert und vielseitig anwenden kann. Bestenfalls lassen sie sich in unterschiedlichen Gerichten als Zutat benutzen und tragen auch noch einen entscheidenden Anteil zur Deckung von Elisabeths MCT - Bedarf bei.

Für mich muss ein „einfacher“ Drink meistens mehrere Anforderungen erfüllen: Zum einen muss ich ihn natürlich unkompliziert und ungekühlt mitführen können und im Notfall als Mahlzeitersatz für Elisabeth verwenden können. Zum anderen möchte ich das Produkt auch in unterschiedlichen Gerichten anwenden, um Abwechslung zu bieten. Erfüllt ein Drink meine Anforderungen, stellt er eine echte Alltagserleichterung für mich dar und bleibt bei Elisabeth geschmacklich lange interessant. Ein Keto-Drink muss für mich also Alltagshelfer und Allrounder zugleich sein. Das sind schon wahrlich schwierige Anforderungen an ein Produkt.

In KetoEpi habe ich einen interessanten Geschmack gesehen, sodass ich gleich experimentierfreudig wurde. In meinem Kopf schwirrten sofort die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten in Rezepten umher, welche ich dann direkt in die Praxis umgesetzt habe. Herausgekommen ist dabei eine Anwendungshilfe in Form einer Rezeptsammlung für verschiedene Einsatzbereiche: Von süß, über sauer, herzhaft bis kräftig und deftig - noch dazu in allen kunterbunten farblichen Varianten. Das Auge isst ja bekanntlich immer mit!

So habe ich schnell festgestellt, dass ich KetoEpi mit etwas Raffinesse und Ideenreichtum für Elisabeth in allen Lebenssituationen verwenden kann:

  • In Krankheit und Notfall - sowohl in der Klinik, als auch zu Hause
  • Als erfrischende oder wärmende Speise
  • Für Kindergarten und/oder Schule
  • Für Ausflüge und kurze Unternehmungen
  • Für Familienfeste mit besonderen Kreationen!
  • Wenn es mal schnell gehen muss – einfache und schnelle Rezepte

Und so habe ich KetoEpi in Elisabeths Gerichten integriert:

  • Pur - als Müsli, Bowl oder Mousse
  • Als Basis einer Suppe, eines Currys oder Chilis
  • Als Salatsoßengrundlage
  • Als Eis oder „Latte“
  • Als Smoothie
  • Gebacken in „Chips“, Crissinis, Cake-Pops oder Kuchen
  • Als Dipp
  • Oder ja, sogar als Zutat für Bagels!

Ihr seht schon, die Vielfalt hat mich wirklich begeistert – so sehr sogar, dass ich alle diese Ideen innerhalb von nur drei Abenden/Nächten realisiert habe. Solch ein Großprojekt fordert natürlich einen entsprechenden Tribut an Küchenchaos. Ich glaube jeder Keto-Koch und jede Keto-Köchin weiß nur zu gut, was „Ideen haben, tüfteln und ausprobieren“ an Chaos verursachen kann und was ich damit meine. Ich habe euch Fotos vom Chaos eingefügt: Ihr seid nicht alleine!

 

Folger-1

 

Viele der o.g. Dinge kann ich auf Vorrat kochen, aber ihr könnt euch denken, dass Elisabeth seither im siebten kulinarischen Himmel schwebt. Ihr Speiseplan ist durch KetoEpi erheblich bunter geworden. Besonders angetan haben es Elisabeth die süßen Bagels (Rezept). 

Hierzu noch ein kleiner Tipp: Die Kombination mit KetoEpi als Getränk passt übrigens hervorragend! Alle anderen oben beschriebenen Rezepte erhaltet ihr über Kanso, in der Informationsbroschüre zu KetoEpi. Die könnt ihr kostenlos anfordern!

Zu guter Letzt noch ein wichtiger Hinweis: Ihr bekommt KetoEpi problemlos über ein entsprechend verordnetes Rezept von eurem Arzt bzw. Kinderarzt! Ich wünsche euch viel Spaß mit KetoEpi und unseren Rezepten. Mit Sicherheit habt ihr auch noch viele andere spannende Verwendungsmöglichkeiten.

Alles Liebe,

Elisabeth und Sonja

Inhaltsverzeichnis
Wir sind für Sie da
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu den Kanso Produkten? Dann kontaktieren Sie uns am besten per
E-Mail (info@kanso.com) oder unter der kostenlosen Infonummer
Mo-Fr: 9.00 - 17.00
Aus Österreich: 0800 500 144
Deutschland
0800 153 153 3